+49 871 74013

Bei Enddarmerkrankungen rechtzeitig helfen

80 Prozent der über 30-Jährigen sind zumindest einmal im Leben von symptomatischen Hämorrhoiden betroffen, Männer häufiger als Frauen. Die moderne Dermatologie kennt sanfte Behandlungsmethoden, die vor allem im frühen Stadium dem operativen Eingriff überlegen sind. Thrombosen im Analbereich kann man hervorragend mit dem Laser behandeln.

Schmerzhafte Analfissuren reagieren sehr gut auf Entspannungstechniken sowie die regelmäßige Anwendung krampflösender Cremes. In schweren Fällen ist Botulinumtoxin eine hochwirksame Option. Ein oftmals schmerzhaft quälendes, häufig verschwiegenes Problem ist chronischer Juckreiz im Enddarmbereich. Eine fachgerechte dermatologische Behandlung vermag in den meisten Fällen dauerhaft Abhilfe zu schaffen. Ärztlicher Rat zur richtigen Ernährung kann schweren Erkrankungen vorbeugen – Experten gehen davon aus, dass mehr als ein Drittel aller Darmkrebserkrankungen auf eine falsche Ernährung zurückzuführen sind.