+49 871 74013 Termin buchen

Monthly Archives:März 2018

Vorlesungen an der medizinischen Fakultät Phnom Penh (Kambodscha)

Im Februar 2020 wird Frau Dr. wieder eine Woche lang Vorträge an der medizinischen Fakultät in der Hauptstadt Kambodschas Phnom Penh halten.

Die Einladung erfolgt von Dr. Sithach Mey, einem Dermatologen, der als einziger in Kambodscha auf internationalem Standard praktiziert.

 

Mehr Verständnis für die Flecken auf dem Glück

Nur ein kosmetisches Problem? Ich bitte Sie! Pigmentstörungen wurden lange bagatellisiert, doch Melasma und Chloasma legen sich als hartnäckige Schatten auf die Lebensfreude –  braune Verfärbungen an Stirn, Schläfen, Wangen oder um den Mund. Die Hautmedizin hat sich entschlossen, diese Hyperpigmentierung als chronische Erkrankung ernst zu nehmen. Damit werden nun auch vernünftige Therapien diskutiert. Es zeigt sich: Die Behandlung ist schwierig, aber nicht unmöglich. Immer wieder führen geduldige und sensibel abgestimmte Maßnahmen zu einer deutlichen Verbesserung.

Zu etwa 90 Prozent sind es Frauen, die ein Melasma oder Chloasma trifft. Bei beiden handelt es sich grundsätzlich um die gleiche Pigmentstörung; Melasma meint häufiger jene Verfärbungen, die in der Schwangerschaft entstehen und sich in günstigen Fällen auch wieder zurückbilden. Hormone sind meist im Spiel, wenn ständig zu viel vom Farbstoff Melanin produziert und eingelagert wird. UV-Licht ist als Auslöser und Verstärker der Störung beteiligt. Unter den Ursachen finden wir genetische Faktoren, Unverträglichkeiten, Nebenwirkungen von Medikamenten, neuerdings auch Stress und selten ernsthafte Erkrankungen. Es macht jedenfalls Sinn, umfassendes ärztliches Verständnis zu finden; kosmetische Lösungen aus der Schublade greifen zu kurz.

Wir haben das Melasma als andauernden Veränderungsprozess in der Haut verstanden. Anders als bei den sogenannten Altersflecken können wir nicht einfach Stop! sagen und den Makel entfernen. Mit zahlreichen Therapieoptionen können wir uns jedoch behutsam vorantasten und einen individuellen Weg finden. Gerade bin ich von der American Academy of Dermatology zurückgekehrt, wo eindrucksvoll gezeigt wurde, dass sich mit Kombinationsbehandlungen sehr gute Erfolge erzielen lassen. Das Zusammenwirken von speziellen Lasern, Peels und Cremes, die die Synthese des braunen Hautfarbstoffes hemmen, führt zu eindrucksvollen Ergebnissen. Allerdings ist eine langfristige medizinische Begleitung vonnöten, um das Erreichte zu erhalten. Ich freue mich sehr, Ihnen diese Behandlungsmöglichkeit im Rahmen einer speziellen Sprechstunde anbieten zu können und wünsche Ihnen einen guten Start in den Frühling.

Ihre Dr. Dagmar Ludolph-Hauser

Interview mit Frau Dr. am 14.3.18 um 18 Uhr in Isar TV

Frau Dr. Ludolph-Hauser wurde zum Thema “Allergien” interviewt. In erster Linie ging es um die Pollenallergie –

wie kann man vorbeugen, was bringen Pollenwarnsysteme, wie ist die Situation derzeit.